Still Life

Stillleben 001

Rainer Sebald “Stillleben mit Buddha” (Aquarell) 25x32cm (2014)

Das Geheimnisvolle an Stillleben ist , wenn sie mit unbestimmten Hintergründen gemalt sind , gibt es den schlichten Formen einfachster Flaschen und Gefäße immer wieder neue malerische und poetische Aspekte. Die den Impressionen der Malerei des schönen Seins überwindet , zum ” inneren Sinn der Dinge” vordringt und metaphysische Räume von tiefer Melancholie und großer seelischer Stille eröffnet. Der Betrachter wird gezwungen , eine zweite Wirklichkeit wahrzunehmen – die Gefäße verinnerlichen sich zu einer geheimnisvollen seelischen Botschaft. Die Beschäftigung mit dem Stillleben als ein Prozess der Selbstreinigung ist ein Schlüssel zu Vertiefung der Künstlerischen Gestaltung , auch für den Landschaftsmaler wie mich.

DSC_0826 (2)

Mysterious is in still life if they are painted with uncertain backgrounds, there are to the simple forms of the easiest bottles and vessels over and over again new picturesque and poetic aspects. To the impressions of the painting of the nice being overcomes, as the ”internal sense of the things” penetrates and metaphysical rooms of deep melancholy and big mental silence openly. The viewer is made perceive the second reality – the vessels internalise themselves to a mysterious mental message. The employment of the still life as a process of the selfcleaning is a key for deepening the artistically creation, also for the landscape painter like me.

 

Advertisements

14 Kommentare

Juli 7, 2014 · 3:48 pm

14 Antworten zu “Still Life

  1. Lieber Rainer, das ist Dir wieder gut gelungen und dieses geheimnisvolle grünblau strömt auch wieder eine ganz eigenartige Stimmung aus. LG Hildegard

    • Danke Hildegard,
      ist vielleicht auch einmal etwas anderes. Als nur Städte und Landschaften.
      Viele Grüße Rainer

      • Ja, das würde Dir bestimmt auch Freude machen. Oder vielleicht nicht immer Landschaft, nur mal so einzelne
        Gebäude. Schöne Brücken, maritime Eindrücke – den Rest der Welt hast Du doch schon in schönen Bildern festgehalten. 🙂 Hildegard

  2. tanrak

    sehr sehr stark !!!

  3. Das Bild weckt eine ganz eigene Stimmung in mir … sehr berührend – und wunderbar gelungen!

  4. Lis

    …wie schön das ist…die Farben , Komposition und Motiv gefallen mir sehr gut…
    viele schöne Gedanken – Motive und einen guten Tag wünsch ich Dir von ❤ Lis

  5. Bin mal wieder beeindruckt. Tolles Motiv, super umgesetzt. Aquarellmalerei ist ja normalerweise überhaupt nicht mein Ding, aber Du hast es drauf!
    Viele Grüße,
    Gerhard

    • Danke Dir.Die dahingehauchten Aquarelle die sind auch nicht so mein Fall. Nolde , Schmidt Rottluff und später Moldovan haben als erste mit kräftigen Farben gearbeitet . Das sind sozusagen die Vorreiter des modernen Aquarells und Inspiration zugleich.
      Viele Grüße

  6. Schön,mal etwas anderes.Der Buddah strahlt eine gewisse Ruhe aus.
    LG.

  7. Grandios. Zum Versinken schön. Der Atem passt sich sogleich an….

  8. wie die farben zusammen-spielen find ich einfach wunderschön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s